Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Newsletter Juni 2017


Neues aus dem BundesForum


Rückblick 1. Mitgliederversammlung 2017
Unsere erste Mitgliederversammlung des Jahres fand vom 24.-25.4.2017 in der Jugendherberge Magdeburg statt. Nachhaltigkeit im Kinder- und Jugendreisen ist einer unserer aktuellen Arbeitsschwerpunkte. Daher stand u. a. dieses Thema im Fokus der Mitgliederversammlung. Christian Löwe vom Kompetenzzentrum Nachhaltiger Konsum der Bundesregierung beim Umweltbundesamt hielt ein Impulsreferat zum Thema 'Von der Ökologisierung des Reisens zum Reisen in einer nachhaltigen Gesellschaft – Perspektiven für die Organisation von Kinder- und Jugendreisen im Kontext des Nationalen Programms für Nachhaltigen Konsum'. Im Anschluss daran fand ein Fachaustausch statt, bei dem verschiedene Herangehensweisen diskutiert wurden.
Außerdem standen einige Anträge auf der Tagesordnung. Folgende Beschlüsse wurden von der Mitgliederversammlung einstimmig getroffen:
1. Das BundesForum wird zentrale Multiplikator*innenschulungen für Teamer*innen zum Thema „Aufstehen gegen Rechtspopulistische Parolen und Argumentationen“ durchführen.
2. Das BundesForum setzt sich dafür ein, dass Zugangsbarrieren zu Jugendarbeit und Ferienfreizeiten, Kinder- und Jugendreisen und Klassenfahrten für geflüchtete Kinder und Jugendliche abgebaut werden müssen. Angebote für geflüchtete Kinder und Jugendliche sollen auch außerhalb der Unterkünfte und ihres zugewiesenen Aufenthaltsbereiches möglich sein müssen und dürfen nicht am Status des Asylverfahrens scheitern dürfen.
3. Durchführung einer bundesweiten Kampagne „Kinder- und Jugendreisen für alle!“ innerhalb der Strukturen des BundesForum und Einrichtung einer Steuerungsgruppe zur Umsetzung. Erstes Ziel ist die Erstellung von Förderanträgen bis September 2017.

4. Das BundesForum übernimmt ab sofort die zentrale Koordination für das Bündnis Schul- und Klassenfahrten.
5. Der Vorstand wurde beauftragt, ein Strategiegespräch mit dem Umweltbundesamt vorzubereiten und durchzuführen. Ziel ist es, gemeinsam eine ressortübergreifende Projektidee zur Rolle und Funktion des Kinder- und Jugendreisens beim Erlangen von Nachhaltigkeitskompetenzen zu entwickeln und diese über die Verbände- und Projektförderung umzusetzen.
6. Das BundesForum wird Unterstützer der Kampagne „Aufstehen gegen Rassismus“, einem bundesweiten Bündnis, welches eine Gegenbewegung gegen die drohende Rechtsentwicklung in der Gesellschaft ist.
7. Das BundesForum tritt dem Netzwerk des Kompetenzzentrums Nachhaltiger Tourismus als Multiplikator bei. [mehr]

Bundesregierung legt Tourismuspolitischen Bericht vor
Der Tourismuspolitische Bericht der Bundesregierung stellt in Texten und Grafiken umfangreiche Informationen zur Entwicklung des Tourismus in und nach Deutschland zur Verfügung und berichtet über die Aktivitäten und Maßnahmen der Bundesregierung mit tourismuspolitischer Relevanz in der 18. Legislaturperiode.
Ein Schwerpunkt des Berichtes war das „Zukunftsprojekt Kinder- und Jugendtourismus“. Die sechs thematische Zukunftskonferenzen und zwei Themenkonferenzen, welche vom BundesForum Kinder- und Jugendreisen durchgeführt wurden, sind im Tourismuspolitischen Bericht explizit erwähnt. Sie waren Bestandteil des Projektes, welches eine Grundlagenuntersuchung zur wirtschaftlichen Bedeutung des Kinder- und Jugendtourismus beinhaltete. Projektträger war der Hauptverband des Deutschen Jugendherbergswerkes. Unsere Konferenz in Lutherstadt Wittenberg, die sich mit touristischen Angebotsformaten im Rahmen der Lutherdekade befasste, war ein Beitrag zur Vorbereitung auf das Lutherjahr 2017. Der vollständige "Tourismuspolitischer Bericht der Bundesregierung" steht zum kostenlosen Download bereit.

Ferienfreizeiten im 15. Kinder- und Jugendbericht
Der Kinder- und Jugendbericht erscheint aller vier Jahre. Er zeichnet ein aktuelles Bild der Lebenslagen und des Alltagshandelns Jugendlicher und junger Erwachsener und untersucht die Rahmenbedingungen für ihr Aufwachsen. Im aktuellen Bericht wird u. a. die Bedeutung von Ferienfreizeiten gewürdigt. „Ferienfreizeiten sind ein wichtiger Teil der Kinder- und Jugendarbeit, der auch in der Arbeit der Jugendverbände eine zentrale Rolle spielt ... Ihre Formate sind vielfältig: Sie reichen von Wochenendfahrten, Feriencamps und Ferienspielprojekten bis hin zu mehrwöchigen Auslandsfahrten und internationalen Jugendbegegnungen.“ Ferienfreizeiten sind vor allem eine praktische Möglichkeit der Gestaltung von Freiräumen zum Aufwachsen von jungen Menschen. Der Kinder- und Jugendbericht betont gleichzeitig die Wichtigkeit von pädagogischer Betreuung. Insbesondere der Betreuungsschlüssel wird als signifikant bedeutend beschrieben. Die im Bericht aufgeführten Teilnahmezahlen stützen sich dabei auf die Ergebnisse der Freizeitenevaluation.
Auch das BundesForum Kinder- und Jugendreisen setzt sich seit langem dafür ein, dass Kinder- und Jugendreisen als eigenständiges Arbeitsfeld der Kinder- und Jugendhilfe in den Fokus von Politik und Gesellschaft rücken. Daher freuen wir uns umso mehr, dass das Thema im aktuellen Kinder- und Jugendbericht Beachtung findet. Der gesamte Bericht steht zum kostenlosen Download bereit.

Veranstaltungspartner der Informations- und Beratungstage 2017 werden
Jetzt bewerben als Veranstaltungspartner. Die Informations- und Beratungstage zum pädagogischen Kinder- und Jugendreisen bieten Qualifizierung und Vernetzung für Fachkräfte und (Neu)-Interessierte des pädagogischen Kinder- und Jugendreisens. Das Veranstaltungsformat möchte haupt- und ehrenamtliche MitarbeiterInnen dabei unterstützen, aus der Vielfalt der Angebote der Jugendmobilitätsprogramme die für ihre jeweilige Zielgruppe geeigneten Formate zu finden und umzusetzen. In diesem Jahr haben interessierte Organisationen erstmals die Möglichkeit, sich als Partner für die Durchführung zu bewerben. Die Informations- und Beratungstage werden gemeinsam durchgeführt vom BundesForum Kinder- und Jugendreisen, transfer e.V., und Reisenetz e.V. [mehr]

Veranstaltungen des BundesForum

Veranstaltungskalender BundesForum


QMJ Schulung in Berlin

Am 21.6.2017 findet in Berlin die nächste Schulung/Seminar/Fort-/Weiterbildung im Rahmen des QMJ Qualitätsmanagementes Kinder- und Jugendreisen statt. Eingeladen sind alle MitarbeiterInnen aus Kinder- und Jugendunterkünften. [mehr]
Runder Tisch der Unterkünfte
Der Runde Tisch der Unterkünfte ist ein trägerübergreifendes und unabhängiges Fachgremium für Anbieter von Kinder- und Jugendunterkünften. Seit vielen Jahren werden hier Veränderungen und Entwicklungen der jugendhilferelevanten Infrastruktur im Unterkunftsbereich beobachtet und begleitet. Der nächste Runde Tisch der Unterkünfte findet am 20.9.2017 in Hannover statt. [mehr]

Arbeitskreis Jugendreisepädagogik und -forschung

Der Arbeitskreis Kinder- und Jugendreisepädagogik und -forschung tagt am 5.10.2017 in Hannover. Er befasst sich mit der Bündelung vorhandener Ansätze, Erfahrungen und Konzepte zur Kinder- und Jugendreisepädagogik. [mehr]

Steuergruppe Bündnis Klassenfahrten

Die Steuergruppe tagt am 6.10.2017. Der genaue Veranstaltungsort und Inhalte zu der Veranstaltung werden in Kürze veröffentlicht.
 
Informations- und Beratungstag "Schutzkonzepte"
Am 12.10.2017 findet in  Berlin der Infobeta zum Thema „Schutzkonzepte“ statt. Der Unabhängige Beauftragte für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs der Bundesregierung, Johann-Wilhelm Röhrig wird die Veranstaltung eröffnen. Weitere Informationen zu der Veranstaltung werden in Kürze veröffentlicht.

 
Fachtagung 'Leichte Sprache' - Jeder soll alles verstehen können!
Vom 9.-10.10.2017 veranstaltet das BundesForum Kinder- und Jugendreisen e.V. gemeinsam mit der Bundesweiten Koordinierungsgruppe ‚Inklusives Kinder- und Jugendreisen‘ eine Tagung zum Thema Leichte Sprache / Einfache Sprache in Braunschweig. Alle Menschen haben ein Recht darauf, dass ihnen alle Informationen so verständlich wie möglich vermittelt werden. Mit der Verwendung von „Leichter Sprache“ können wir sowohl dazu beitragen, dass alle Menschen über die verschiedenen Angebotsformate im Kinder- und Jugendreisen gut informiert sind und unserem Ziel, dass alle Kinder und Jugendlichen die Möglichkeit haben sollen, an einer Reise teilzunehmen, ein Stück näher zu kommen. Ziel ist es, dass die TeilnehmerInnen am Ende der Tagung neben der theoretischen und praktischen Annäherung an das Thema, erste Schritte für eine neue Herangehensweise erarbeitet haben, welche sie in die eigene Praxis übertragen können. [mehr]

Bundesweite Koordinierungsgruppe Inklusives Kinder- und Jugendreisen
Die Koordinierungsgruppe Inklusives Kinder - und Jugendreisen initiiert Prozesse und entwickelt Strategien auf allen Ebenen und in allen Teilbereichen des Arbeitsfeldes, um die Themen, die sich hinter dem Ziel der Umsetzung Inklusiver Kinder- und Jugendreisen verbergen, sichtbar und für die genannten Zielgruppen umsetzbar zu machen. Die Koordinierungsgruppe tagt am 9.11.2017 in Bielefeld. Die Veranstaltung richtet sich an am Thema interessierte Praktiker aus Unterkunft und Wissenschaft, an Reiseanbieter und Personen aus der Behinderten- und Jugendhilfe. [mehr]
2. Mitgliederversammlung 2017 und Jubiläum
Die zweite Mitgliederversammlung 2017 des BundesForum Kinder- und Jugendreisen findet vom 23.-24.11.2017  in Berlin statt. im Rahmen dieser Veranstaltung feiern wir uns 20jähriges Jubiläum. [mehr]
9. Häusertreffen 2017 - Innovationen für Anbieter von Kinder- und Jugendunterkünften trägerübergreifend und bundesweit!
Unser 9. Häusertreffen findet vom 29.11.-1.12.2017 in Weimar statt. Wie auch in den letzten Jahren werden in Fachvorträgen aktuelle Themen behandelt und in Workshops vertieft. HausleiterInnen und Ihre MitarbeiterInnen können sich zu speziellen Themen weiterbilden, informieren und unterhalten.

Weitere Veranstaltungen

Fachtagung: Politische Bildung in der postfaktischen Gesellschaft
Die Stiftung »Europäische Jugendbildungs- und Jugendbegegnungsstätte Weimar« veranstaltet vom 22.-23.6.2017 in Weimar eine Fachtagung für Mitarbeiter*innen, Lehrer*innen, Wissenschaftler*innen und Interessierte. [mehr]

Workshop: Social Media Marketing in der Jugendarbeit, für Ferienfreizeiten und Reisen
Die BAG Katholisches Jugendreisen veranstaltet vom 28.-29.6.2017 den Workshop 'Social Media Marketing in der Jugendarbeit, für Ferienfreizeiten und Reisen'. Unternehmen, Institutionen und Verbände nutzen heutzutage selbstverständlich die Sozialen Netzwerke, um viele Menschen für ihre Angebote zu interessieren. Der Workshop bietet einen Einblick in die vielfältigen Möglichkeiten des Web 2.0 und setzt einen Schwerpunkt auf Konzeption und Produktion von Videos mit geringem Aufwand.  [mehr]

Fachforum „Chancen eröffnen – Auf dem Weg zu einer inklusiven Internationalen Jugendarbeit“
Als Lernort der non-formalen Bildung fällt der Internationalen Jugendarbeit bei der Umsetzung von Inklusion eine wichtige Rolle zu. Was ist notwendig, damit Aktivitäten der Internationalen Jugendarbeit und der Lernmobilität allen jungen Menschen offen stehen, auch solchen mit einer Behinderung oder Beeinträchtigung? Das Fachforum der IJAB in Kooperation mit Aktion Mensch am 3.7.2017 will dazu Antworten geben. [mehr]

Save the date! 3. Fachforum der „Initative inklusives Kinder- und Jugendreisen in NRW“
Am 13.9.2017 findet in Köln das 3. Fachforum des Projektes „Inklusiv unterwegs – Initiative inklusives Kinder- und Jugendreisen in NRW“ statt. Im Mittelpunkt des Fachforums werden zum einen die Präsentation der Arbeitsergebnisse des Netzwerks und die Vorstellung des entwickleten Handlungskonzeptes für inklusive Kinder- und Jugendreisen stehen. [mehr]

Deutscher Jugendreise Kongress
Das Reisenetz veranstaltet vom 9.-10.11.2017 in Schliersee den Deutscher Jugendreise Kongress. Tickets sind ab jetzt buchbar. (bis 30.6. mit Frühbucherrabatt). [mehr]


Mitglieder und Partner

Ergebnisse der Sprachreisen-Marktanalyse 2017
Die Sprachreise-Branche zeigt sich im Vergleich zum Vorjahr stabil. Zuwächse verzeichnet Malta als Euro-Reiseziel. Französisch, Spanisch und Italienisch liegen wieder im Trend. Die aktuellen Ergebnisse der Sprachreisen-Marktanalyse, die der Fachverband Deutscher Sprachreise-Veranstalter (FDSV) in Kooperation mit der Hochschule Heilbronn durchgeführt hat, spiegeln die Marktzahlen des Geschäftsjahres 2016 wieder, heißt es in einer Pressemitteilung des FDSV. [mehr]

European Youth Card in Deutschland. Jetzt Partner werden!
Das Reisenetz - Deutscher Fachverband für Jugendreisen ist Lizenzpartnder der EYCA lädt dazu ein, in das Projekt Jugendkarte einzusteigen und aktiv am Aufbau eines attraktiven Discount Netzwerkes mitzuarbeiten. [mehr]

Neues FDSV-Qualitätssiegel
Der Fachverband Deutscher Sprachreise-Veranstalter führt ein neues Siegel für unabhängig geprüfte Qualität bei Sprachreisen nach DIN EN 14804 ein. Der FDSV vergibt seit Mai sein neues Siegel „FDSV-geprüft“, heißt es in einer Pressemitteilung des FDSV. [mehr]

Webseite zu Diversität
Die Naturfreundejugend Deutschlands begreifen Diversität als menschenbejahendes Konzept, das unvereinbar ist mit Ausgrenzung, Unterdrückung und Diskriminierung. Junge Naturfreund*innen bekennen sich auf der Webseite per Ton, Video und Text zu Vielfalt statt Einfalt. Zusätzlich gibt es Infomaterial und Schulungsangebote. [mehr]


Wissenswertes

i-EVAL-Freizeiten - Die neue Plattform zur Freizeitenevaluation ist online!
Unter www.i-eval-freizeiten.de ermöglicht i-EVAL-Freizeiten, die Plattform zur Evaluation von Kinder- und Jugendfreizeiten, ab sofort die Selbst-Evaluation einer Freizeit durch den Einsatz von Papier- und Online-Fragebögen für Teilnehmer*innen und Mitarbeiter*innen, heißt es in einer Mitteilung der aej. Die Ergebnisse bleiben anonym und werden statistisch und grafisch ausgewertet. Die Nutzung ist kostenfrei. [mehr]

Ausschreibung Deutscher Kinder- und Jugendhilfepreis 2018
Für das Jahr 2018 schreibt die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ den Deutschen Kinder- und Jugendhilfepreis in der Kategorie Praxispreis zum Thema „Politische Bildung in der Kinder- und Jugendhilfe“ aus. [mehr]

Online-Fragebogen „Du bist gefragt!“ unterstützt Präventionsarbeit in Einrichtungen
Jugendliche können ab sofort die Maßnahmen von Einrichtungen zur Prävention vor sexualisierter Gewalt vertraulich bewerten. Dazu steht der Online-Fragebogen „Du bist gefragt!“ unter www.fragen-an-dich.de bereit, heißt es in einer Pressemitteilung des UBSKM. [mehr]

Reiserecht Baustein-Buchen soll zur Pauschalreise werden
Das Regelwerk namens Pauschalreiserichtlinie ist mittlerweile beschlossen und soll nun in deutsches Recht umgesetzt werden, berichtet die Berliner Zeitung. [mehr]

50 Jahre IJAB – nach vorne schauen und Zukunft einfordern
Mit einer Reihe von Veranstaltungen feierte IJAB sein 50-jähriges Jubiläum. Ein Fachkongress am 18. Mai in Berlin beleuchtete die Herausforderungen für die Internationale Jugendarbeit in Zeiten von aufkommendem Nationalismus, antieuropäischem Populismus und internationalen Spannungen. Er zeigte: IJAB und seine Partner stehen dafür, dass junge Menschen eine Zukunft als Europäerinnen und Weltbürger haben, heißt es in einer Pressemitteilung der IJAB. [mehr]

Das AkABEST-Kolleg 2017-2 startet mit einer Neuerung
Im Herbst 2017 startet der zweite Durchgang des IHK-Kollegs – die berufsbegleitende Fortbildung  für Hausleiter und Assistenten. Die bewährten Themen sind geblieben, neu ist, dass man jetzt bis zu zwei Jahre Zeit hat, um sich aus den Angeboten sein sehr persönliches Kolleg zusammenzustellen. [mehr]





Zusammenstellung, Herausgabe und ViSdP: Nora Wollny,
BundesForum Kinder- und Jugendreisen e.V.
Bundesgeschäftsstelle | Senefelderstr. 14 | 10437 Berlin | Tel. 030.44 65 04 10 | Fax 030.44 65 04 11
www.bundesforum.de


gefördert durch:

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 








service@bundesforum.de